BRANCHEN

Als Schmutz wird im Allgemeinen eine unerwünschte Substanz bezeichnet, die eine andere Substanz in der Optik beeinträchtigt. Die Beeinträchtigung der Optik kann dabei durch loses Aufliegen, Anhaften oder durch eine Veränderung der Oberfläche erfolgen. Der Schmutz kann in fester, halbfester oder flüssiger Form vorliegen.

Schmutz ist unerwünschte Materie auf einem Werkstoff. Zur Reinigung ist diese Materie zu entfernen. Der Zustand nach der Schmutzentfernung wird als gereinigt/sauber bezeichnet.

Je nach Verschmutzungsart ist die entsprechende Reinigungsmethode, das Reinigungsmaterial und die Reinigungschemie abzustimmen, um mit geringster möglichen Arbeitsaufwand das bestmögliche Reinigungsergebnis zu erzielen, ohne dabei den Werkstoff zu beschädigen.

[wpv-view name=“glossar_specific_output“]